Coastal Cleanup Day 2017

Neun Umweltaktivistinnen und -aktivisten reinigten den Strand bei Laboe im Rahmen des International Coastal Cleanup Day

Auch 2017 wurde wieder vom NABU Kiel eine Strandreinigungsaktion durchgeführt. Neun Umweltaktivistinnen und -aktivisten reinigten den Strand bei Laboe im Rahmen des International Coastal Cleanup Day. Mehrere Stunden waren notwendig um an dem Strandabschnitt den gesamten Müll einzusammeln.
Gerade die Unmengen an Plastik richtet im Meer hohe Schäden an. Seevögel, Meeressäugetiere und Fische verheddern sich in den Treibgutinseln oder fressen kleinere Plastikteile, die sich dann im Magen der Tiere ansammeln. So sterben jährlich tausende Tiere, wie viele es wirklich sind, ist unbekannt. Das zersetzte Plastik wird von den Fischen als Mikroplastik aufgenommen und gelangt so mit den Speisefischen auf unsere Teller.

Fotos: NABU/ A.Schneider-Bujack

Gegen die Müllflut in unseren Meeren müssen alle Staaten endlich massiv angehen, die Meere sind letztendlich ein wichtiger Baustein im weltweiten Ökosystem und Nahrungsgrundlage für uns Menschen. Aber weder die Stadt Kiel noch das Land oder der Bund gehen ernsthaft gegen den Müll an.


Schutz von Meer und Flüssen

Strandreinigungs-Aktionen der NABU Gruppe

 19.09.2015  Jedes Jahr am dritten Samstag im September ruft die US Umweltorganisation Ocean Conservancy zum weltgrößten Strandreinigungstag. Beim International 'Coastal Cleanup Day' 2014 sammelten fast 560.000 Menschen in über 91 Ländern mehr als 7.200 Tonnen Abfälle von Stränden, aus dem Meer und aus Flüssen. Und auch der NABU ruft regelmäßig zur Beteiligung an Strandreinigungsaktionen auf.