Nächstes Gruppentreffen

Unsere Treffen finden an jedem zweiten Mittwoch des Monats statt (siehe auch Seite weiter unten).
Das Treffen ist offen für ALLE, die sich für Natur- und Artenschutz interessieren!

Ort: Naturerlebniszentrum Kollhorst (Anfahrt siehe hier)

Der Ausbau der B404 zur A21 schreitet voran. Als Kieler Anschluss ist die Südspange geplant. Es müssten noch zusätzlich der Neubau einer Nebenstrecke durch Gaarden Süd sowie ein Autobahnkreuz am Vieburger Gehölz gebaut werden. Dies wäre ein sehr großer Eingriff in dem Kieler Grüngürtel. Unterstützen Sie unsere Kampangne zum Erhalt des Kieler Klimagürtels.

Weitere Informationen

Der Ausstellungsraum der Naturstation
Der Ausstellungsraum der Naturstation

Naturstation Bottsand

Das Naturzentrum Bottsand ist mit dem Vogelkino am Wochenende und zum Teil auch werktags geöffnet. Die Ausstellung muss wegen Corona leider geschlossen bleiben. Natürlich erhalten Besucher auf Wunsch von den dann anwesenden Betreuern fachkundige Informationen.

Weitere Informationen



Willkommen beim NABU Kiel

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Wir sind, was wir tun. Die Naturschutzmacher.


Unsere Veranstaltungen fallen in diesem Jahr coronabedingt leider aus !


Adventsfeier der NABU Gruppe Kiel

 Diese Veranstaltung fällt wegen der Corona-Pandemie aus!

Unser nächstes Gruppentreffen

findet statt am Mittwoch, 13. Januar 2021 um 19:00 Uhr

Ort: Naturerlebniszentrum Kollhorst (Anfahrt siehe hier)


Wintervorbereitung im NSG Bottsand

Anfang November werden 13 Highlandrinder, die den Sommer auf den beiden Inseln im Lanker See bei Preetz verbracht haben, zum Bottsand zurückkehren und sollen sich dann den ganzen Winter wieder um die Verbesserung der Standortbedingungen der dort wachsenden Rote-Liste-Arten kümmern .

 

Damit sie genau wissen, wo sie ihre biotopverbessernden Maßnahmen umsetzen sollen, muss wieder ein elektrischer Weidezaun entlang der Dünen gesteckt werden. Die Zaunkordel soll am Sonntag den 01.11. ab 9:30 Uhr abgerollt und gespannt werden.

 

Willi und ich freuen uns dabei um Unterstützung von 4- 5 Helfer*innen, damit die Aktion in 2- 3 Stunden erledigt werden kann und wünschen uns trockene Witterung.
Wer kann helfen?

 

Sonntag, 01.11. ab 9:30 Uhr

Leitung: Carsten Harrje

Kontakt: harrje(at)gmx.de
Ort: NSG Bottsand


NABU Kiel begrüßt den Haushaltsentwurf der Kieler Ratskooperation mit Investitionen von 3 Millionen € in das Schüler*innen-Ticket sowie in die Ticketsenkung – ein Schritt in die richtige Richtung

Der NABU Kiel begrüßt den Beschluss der Ratskooperation zum Haushaltsentwurf 3 Millionen Euro für die Investitionen in das Schüler*innen-Ticket sowie zur Preissenkung der allgemeinen Tickets bereit stellen zu wollen. Es ist ein Schritt in die richtige Richtung. Vor allem Familien bekommen so finanzielle Anreize, um vom Auto auf eine autofreie Mobilität umzusteigen zu können. Denn gerade die jungen Familien sind sich der Verantwortung gegenüber ihren Kindern bewusst, die wir alle hinsichtlich des Klimawandels haben, und viele von ihnen sind bereit zu handeln. Die steigende Anzahl an Lastenräder für den „Kindertransport“ im Kieler Stadtbild ist ein Zeichen davon.

Lesen Sie bitte mehr in unserer Pressemitteilung:

Download
Pressemitteilung NABU Kiel, 30.11.2020
NABU Kiel Pressemitteilung zum Haushalts
Adobe Acrobat Dokument 221.1 KB

NABU Kiel begrüßt den Vorstoß der Kieler SPD, die Kiellinie über die Weihnachtsferien für die Kieler Bevölkerung mit Verkaufsbuden aufzuwerten

Der Vorstoß der Kieler SPD, die nördliche Kiellinie während der Weihnachtsferien für die Bevölkerung mit Verkaufsbuden und Sperrung für den Autoverkehr aufzuwerten, wird vom NABU Kiel ausdrücklich begrüßt. Bei der Diskussion um den Autoverkehr an der Kiellinie in den letzten Wochen ist das eigentliche Ziel, die Stadt für alle Menschen attraktiver zu machen, aus den Augen geraten. Denn dort wo Autos fahren, wird automatisch die Aufenthaltsqualität durch Lärm, Luftverschmutzung und verminderte Sicherheit stark herabgesenkt. Die Sperrung hat Signalwirkung auf die Planungen, die nördliche Kiellinie generell für den Autoverkehr zu sperren.
Lesen Sie bitte mehr in unserer Pressemitteilung:

Download
Pressemitteilung NABU Kiel, 22.11.2020
NABU Kiel Pressemitteilung_autofreie Kie
Adobe Acrobat Dokument 388.8 KB

NABU Kiel fordert die Kiellinie als autofreies Naherholungsgebiet für alle Kieler Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln

27.10.2020  |  Der NABU Kiel begrüßt die Pläne, aus der Kiellinie ein Naherholungsgebiet mit Schnellradweg zu entwickeln. Während andere Städte schon lange die Lage am Meer nutzen, um die Uferbereiche als Naherholungsgebiete und Tourismusmagnete zu entwickeln, wird in Kiel der ganze nördliche Bereich der Kiellinie nur als Straße genutzt. Damit vergeudet die Stadt eines ihrer schönsten Gebiete für den Autoverkehr. Dabei hat gerade der letzte Sommer gezeigt, wie hoch der Bedarf an Naherholungsgebieten am Meer für Kiel ist und dieser noch lang nicht gedeckt wird.
Lesen Sie bitte mehr in unserer Pressemitteilung:

Download
Pressemitteilung NABU Kiel, 27.10.2020
NABU Kiel Pressemitteilung Kiellinie als
Adobe Acrobat Dokument 386.9 KB

NABU Kiel fordert von Kiels Oberbürgermeister ein klares Bekenntnis zur Verkehrswende

27.10.20  |  Das jüngste KN-Interview vom 27.10.20 und die Äußerungen im KN Artikel zur Kiellinie machen das Desaster, das der Oberbürgermeister Ulf Kämpfer fabriziert, mehr als deutlich. Der NABU Kiel fordert vom Oberbürgermeister ein klares Bekenntnis zur Verkehrswende. Solange er sich in Abhängigkeit vom Zuhörer wie ein Wetterfähnchen im Wind dreht, kann die Verkehrswende nicht vorankommen. Er kann nicht an einem Tag behaupten, er sieht die Verkehrswende als unabdingbar und am anderen Tag, mit ihm gäbe es keine blinde Anti-Autopolitik und er setzt sich für den Weiterbau der A21 ein.
Lesen Sie bitte mehr in unserer Pressemitteilung:

Download
Pressemitteilung NABU Kiel, 27.10.2020
NABU Kiel Pressemitteilung_KN Interview
Adobe Acrobat Dokument 387.6 KB