Nächstes Gruppentreffen

Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch, 13. Dezember um 18:00 Uhr statt (siehe auch Seite unten).
Das Treffen ist offen für ALLE, die sich für Natur- und Artenschutz interessieren!

Ort: Naturerlebniszentrum Kollhorst (Anfahrt siehe hier)

Foto: NABU / Helge May
Foto: NABU / Helge May

Pressemitteilung zur Klage der Deutschen Umwelthilfe

Die Deutsche Umwelthilfe will Ende des Monats Klage gegen die Landesregierung Schleswig-Holsteins wegen nicht eingehaltener Grenzwerte von Stickstoffdioxidwerten in Kiel  einreichen. Der NABU Kiel begrüßt die Klage. Weitere  Informationen

Foto: NABU / Georg Dorff
Foto: NABU / Georg Dorff

Vogel des Jahres 2018

 Der Star

Der NABU hat den Star zum Vogel des Jahres 2018 gewählt.

Der Star kann andere Vögel und Umgebungsgeräusche perfekt nachahmen und in seinen Gesang einbauen. Zu hören sind dann sogar Handyklingeltöne, Hundebellen oder Alarmanlagen.

Weitere Informationen


 

 

Willkommen beim NABU Kiel

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Wir sind, was wir tun. Die Naturschutzmacher.


Unser nächstes Gruppentreffen

findet statt am Mittwoch, 13. Dezember 18:00 Uhr

Adventsfeier der NABU Gruppe Kiel mit Vortrag

Fotovortrag: Brutzeit auf Hallig Hooge
Friederike Sievers berichtet über die Brutvogelkartierung und zeigt ein paar schöne Bilder.

Sandregenpfeifer - Foto: Simon Pfeifer
Sandregenpfeifer - Foto: Simon Pfeifer

Ort: Naturerlebniszentrum Kollhorst (Anfahrt siehe hier)


Geplanter Ausbau des Solldieksbachs in Kiel

Die Stadt Kiel plant den Ausbau des Solldieksbachs im Kieler Süden. Hintergrund ist der geplante Bau der neuen Stadtteile bei Meimersdorf mit einer Größe von über 45 ha. Der Solldieksbach in seiner bestehenden Form würde als Vorfluter nicht mehr ausreichen. Durch die große Versiegelung von Flächen fällt bei Regen eine sehr große Menge Wasser an, die über ein Vorfluter weggeführt werden muss, ansonsten käme es in dem neu geplanten Stadtteilen zu Überflutungen.

Weiteres lesen Sie hier


Ein Einblick in die Kinderstube

Auf dem Friedhof Eichhof sind Am Samstag den 4.11 Nistkästen kontrolliert und anschließend gesäubert worden. Nach der gelaufenen Brutzeit durften wir nun endlich einen Blick in die Kinderstube werfen und Vermutungen anstellen wer alles diese Saison hier wohl gelebt haben mochte. Jeder Kasten ist anders und immer wieder eine neue Überraschung. War der Kasten bewohnt und von wem? Wie viele Nester sind es? War die Brut erfolgreich? Der letzte Kasten hatte noch eine besondere Überraschung zum Abschluss bereit gestellt… Nistkästen sind wohl so komfortabel, sodass es sich zwei Mäuse dort gemütlich gemacht hatten und uns beim Öffnen entgegen gesprungen kamen.

 

Neben der Dokumentation des Bruterfolges sind die Kästen anschließend wieder fürs nächste Jahr hergerichtet worden, damit sie auch im nächsten Jahr wieder bezogen werden können. Zusätzlich zur den Alten sind jetzt auch ein paar neue auf den Eichhofwohnungsmarkt gekommen. Wir sind gespannt, wer dort sein Brutgeschäft verrichten wird.

 

Vielen Dank an Ursel und Friedrich für die Organisation und natürlich auch an alle anderen helfenden Hände.

 

Nächste Woche Samstag läuft die Fortsetzung der Nistkastenkontrolle, um 10 Uhr auf dem Parkplatz am Eingang Eichhofstraße geht es los.

Jeder ist herzlich willkommen, wir freuen uns auf euch!

Fotos: NABU / Friederike Sievers