Nächstes Gruppentreffen

Unser nächstes Treffen findet am Mittwoch, 13. März um  18:30 Uhr statt (siehe auch Seite weiter unten).
Das Treffen ist offen für ALLE, die sich für Natur- und Artenschutz interessieren!

Ort: Naturerlebniszentrum Kollhorst (Anfahrt siehe hier)

Der Ausstellungsraum der Naturstation
Der Ausstellungsraum der Naturstation

Naturstation Bottsand

Regelmäßig findet im Sommer der Vortrag  Vorstellung des Schutzgebietes Bottsand mit  anschließender Vogelbeobachtung am Deich statt.

Ab dem 15. September bleibt die Station geschlossen!

Weitere Informationen

Foto: NABU / Helge May
Foto: NABU / Helge May

Stellungnahme des NABU Kiel zur Kiellinie und zum Fördehang

Die Stadt Kiel plant das Gebiet Kiellinie und Fördehang mit Mitteln der Städtebauförderung aufzuwerten. Insgesamt begrüßt der NABU Kiel eine Aufwertung der Bereiche, befürchtet aber viele Konfliktpunkte.

Weitere  Informationen


 

 

Willkommen beim NABU Kiel

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt. Wir sind, was wir tun. Die Naturschutzmacher.


Unser nächstes Gruppentreffen

findet statt am Mittwoch, 13. März 2019 um 18:30 Uhr

Vortrag: "Reptilien in Schleswig-Holstein - gefährdete Lebenskünstler"
Referent: Jörn Krütgen

Kreuzotter - Foto: Patrick Pohlmann
Kreuzotter - Foto: Patrick Pohlmann

anschließend:
Mitgliederversammlung der NABU Gruppe Kiel
Die Einladung und die Tagesordnung wird unseren Mitgliedern auf gesondertem Anschreiben mitgeteilt.

Ort: Naturerlebniszentrum Kollhorst (Anfahrt siehe hier)


Hilfe für Wildbienen

Fotos: NABU/Hartmut Rudolphi
Der NABU Kiel baut im Garten vom Naturerlebniszentrum Kollhorst eine Wildbienennisthilfe. Wildbienen haben es in unserer Kulturlandschaft immer schwerer. Neben blütenreichen Wiesen fehlen Wildbienen auch Nistmöglichkeiten. Die meisten Arten legen im Boden ihre Nester an. Für die Arten, die Löcher in Bäumen oder anderen Hohlräumen ihre Nester anlegen, haben die Mitglieder des NABU einige Nistmöglichkeiten gebastelt. Dafür wurde Bambus zersägt und ausgehöhlt, Löcher in Holzklötze und in Lehm gebohrt. Im Frühjahr werden die Nisthilfen dann im Garten angebracht. Ziel ist auch, Interessierten Möglichkeiten zu zeigen, aus welchen Materialien Nisthilfen gebaut werden können.


Feinstaub in der Silvesternacht in Kiel

Die Ortsgruppe Kiel hat diese Werte gemessen


Kindergruppe im Kollhorst

Für Kinder zwischen sechs und elf Jahren bieten wir jetzt alle 14 Tage eine Kindergruppe an!

Mehr dazu hier