AG Verkehrswende


Kieler Radmesser

Die Erhöhung des Radverkehr-Anteils ist eines der Ziele des Klimaschutzplans der Stadt Kiel. Vermutlich verfügen alle Kieler über ein Fahrrad, sie nutzen es jedoch vor allem aus Sicherheitsgründen nicht. Viele Radverkehrsanlagen bieten keinen sicheren Abstand bzw. keine sichere Trennung zum PKW-Verkehr, so dass der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zu Radfahrenden von 1,50m nicht eingehalten wird. Ist das nur ein „Gefühl“ oder entspricht dies der Realität ? Wir wollen nachmessen und Abstände erfassen. In unserer Arbeitsgemeinschaft Verkehrswende entsteht ein Abstandsmesser, der mittels Ultraschall den Abstand zu überholenden Fahrzeugen misst und anzeigt. Via Bluetooth können die Daten auch an eine Android-App übertragen werden, die diese Daten zusammen mit Datum, Zeit und GPS-Koordinaten in einer Logdatei zur späteren Auswertung speichert.

Kieler Radmesser - Foto: NABU / Frank Pliquett
Kieler Radmesser - Foto: NABU / Frank Pliquett

Geplant sind Workshops zum Bau mehrerer Geräte und die Veröffentlichung einer freien Bauanleitung auf unserer Webseite.